• Google+
  • Facebook
  • Bloglovin
  • Newsletter
  • Instagram
  • DmInsider
Wer kennt es nicht? Man muss los, aber die Haare sehen einfach nicht gut aus... ich habe euch schon ein Paar Mal von Trockenshampoo berichtet und probiere auch ab und an gerne mal neues aus. Aus diesem Grund freue ich mich, dass Batiste einer der Kooperationspartner unseres Bloggertreffens "Blog this Way" ist.


Trockenshampootrend
In den letzten Jahren entdeckt man immer mehr Trockenshampoos in den Läden - viele namhafte Hersteller bieten ihre Produkte an, das war vor einigen Jahren noch nicht so: ich habe nach einem Trockenshampoo für Festivals gesucht und konnte nur das eine Produkt kaufen, was es gab. Es roch unangehehm und die Wirkung war auch nicht berauschend.

Wozu Trockenshampoo?
Na gut... es gibt nun also Trockenshampoo in Hülle und Fülle - aber man braucht ja nicht alles, was es gibt, oder?
  • Festivals: Ein Paar Tage Festival sind ganz schön, aber nicht immer kann man dort vernünftig duschen oder die Haare waschen. Da kommt es dann ganz gelegen, wenn man mit Trockenshampoo mal eben die Haare auffrischen kann und sich einfach wohler fühlt.
  • Pony: Abends die Haare gewaschen und morgens sieht der Pony völlig durcheinander aus - da hilft bei mir oft auch kämmen nichts. Schnell ein wenig Trockenshampoo und schon ist der Tag gerettet.
  • Verschlafen: Eigentlich wollte man noch die Haare waschen... aber der Wecker hat einen nicht so früh geweckt, wie man wollte - zum Glück gibt es Trockenshampoo, denn nicht jeder Termin wartet auf einen.
  • Mit Haaröl verhauen: man möchte Abends weg gehen, ist schon fast fertig, jetzt noch das neue glitzernde Haaröl verwenden... Mist, das war einfach zu viel! Auch bei diesem Unfall habe ich schonmal meine Haare mit Trockenshampoo gerettet - mal eben waschen und wieder trocken föhnen ist bei meiner Länge einfach nicht drin, wenn ich eh schon los möchte.
  • Einen Tag mehr ohne Waschen: das kann selbstverständlich auch ein Grund sein, um Trockenshampoo zu nutzen - dafür wurde es gemacht.
Wie ihr seht kann Trockenshampoo vielseitig eingesetzt werden, vorausgesetzt man hat die richtige Sorte für sich gefunden.


Batiste Trockenshampoo
Die Trockenshampoos von Batiste gibt es in verschiedenen Varianten, für unser Treffen haben wir aus der Reihe mit Duft bekommen. Es gibt auch noch Reihen mit Farbpigmenten und mit Stylingeffekt.

Das schreibt Batiste auf der Homepage:
  • Batiste ist die Trockenshampoo Marke Nr. 1*
    in UK und gehört zu den Trendprodukten in der Haarkosmetik – Internationale Stars lieben Batiste!
  • Batiste ist ein ehemaliges Markenzeichen der Firma Schwarzkopf und wurde bereits 1970 entwickelt.
  • 2010 wurde die Marke Batiste von dem Unternehmen Church & Dwight Co. Inc. aus Großbritannien übernommen. Seitdem wird die Marke erfolgreich weiterentwickelt, um den Verbraucherbedürfnissen einerseits und aktuellen Trends andererseits zu entsprechen. Das Ergebnis dieser Strategie: Batiste ist mittlerweile in über 68 Ländern weltweit erhältlich!
Wie ihr schon auf den Bildern erkennen konntet habe ich die Sorte "tropical" ausprobiert. Die Reaktion von meinem Freund als er ins Bad kam war nicht wie sonst bei Trockenshampoo "iiihhhh" sondern "hier riecht es aber gut!" und genau das macht Batiste Trockenshampoos vor allem für mich aus: der gute Duft, den man sogar wählen kann.

Folgende Düfte könnt ihr bekommen: oriental, original, blush, cherry, tropical, fresh
Genauere Infos zu den Düften findet ihr hier auf der Homepage.

Auch praktisch: viele Sorten sind nicht nur in der 200ml Variante erhältlich, sondern auch in der praktischen 50ml Variante zum Probieren oder für unterwegs. Die 50ml Variante gefällt mir sehr gut, man schmeißt ja ungern etwas weg, was einem vom Duft her nicht so zusagt oder dessen Wirkung nicht so überzeugend ist - bei diese Variante wird es einem einfacher gemacht, das Produkt eventuell doch noch aufzubrauchen, oder einfach Platz zu sparen.

Die Anwendung
Aus 30cm Entfernung aufsprühen, einmassieren, auskämmen, fertig. Das geht schnell und ist sehr einfach.

Die Wirkung
Nicht jedes Trockenshampoo funktioniert bei jedem, bei manchen Haaren funktioniert auch einfach gar kein Trockenshampoo. Ich habe sehr feines, helles Haar und kann euch ein kleines Ergebnis nutzen für eine Anwendung, die ich öfter nutze: der nicht mehr so schöne Pony.


Auf dem Foto sehr ihr mein Pony, links: vorher - rechts: nachher.
Beim Greifen in die Haare merkt man eventuell noch Rückstände vom Produkt, das stört im Normalfall aber nicht. Der gute Duft und die Wirkung sind es wert und auch der Preis von ca. 3,99-4,99€ (je nach Sorte) für 200ml oder 1,79€ sind völlig in Ordnung.
Batiste Trockenshampoos könnt ihr beispielsweise bequem bei Amazon oder Douglas bestellen.


Fazit
Nach meiner ersten Erfahrung mit den Batiste Trockenshampoos habe ich diese im Hinterkopf als okay in der Wirkung und super vom Duft her (damals hatte ich die Cherry Variante). Nach ein Paar Anwendungen bin ich mit den Ergebnissen zufrieden und könnte mir vorstellen Trockenshampoo von Batiste öfter zu nutzen und nachzukaufen, wenn mein anderes Produkt aufgebraucht ist. Wer Sorten von anderen Herstellern vom Duft her nicht mag könnte bei Batiste gut fündig werden und mit den 50ml Varianten Geld beim Probieren sparen.

Nutzt ihr auch ab und an Trockenshampoo? Wie gefallen euch die Düfte?

Liebe Grüße,
Annika
Auf dem Blog This Way Treffen war auch Absolute New York einer der Kooperationspartner, die wundervolle Produkte für uns zur Verfügung gestellt haben. Schon vor Ort haben Andrina, ihre beste Freundin Verena und ich ein wenig mit den Lacken experimentiert und uns durch die Farben getestet.


Für Zuhause gab es dann unter anderem das Garlic Treatment, welches die Nägel schützt und pflegt.
Wie immer bei Absolute New York ist das Fläschchen ansprechend gestaltet und fühlt sich hochwertig an. Die süße Pappverpackung im Retro Look unterscheidet das Treatment durch seine Verpackung von anderen Produkten und spricht mich mit seinen braun und rosa Tönen sehr an.


Der Auftrag des Treatments ist durch die recht zähflüssige Konsistenz sehr einfach und es hinterlässt einen schönen Glanz auf den Nägeln - so wie ein transparenter Lack, der eben noch Pflegewirkung besitzt und die Nägel stärkt.


Knoblauchgeruch auf den Nägeln? Davor braucht ihr keine Angst haben, das Produkt riecht wie jeder andere Lack auch und nutzt nur die Wertvollen Stoffe des Knoblauchs, um eure Nägel zu schützen und zu stärken.
Nach dem Auftrag sind die Nägel sofort spürbar fester - was auch an der aufgetragenen Schicht liegt.
Ich nutze das Treatment gerne als Unterlack, damit sich meine Nägel nicht verfärben, wenn ich farbige Lacke ausprobiere.


Nagelprodukte von Absolute New York konnten mich bisher überzeugen und ich habe das Garlic Treatment jetzt immer griffbereit - es trocknet schnell und lässt die Nägel einfach besser aussehen.
Andrinas Sammlung an farbigen Lacken war übrigens auch super - ich habe mich am Tag unseres Treffens für einen völlig bunten Look entschieden ;) mit dem Treatment als Unterlack ging das dann auch für die Arbeit schnell wieder ab.


Für um die 8,95€ könnt ihr die 17ml Garlic Treatment beispielsweise bei Parfumdreams ergattern. Ein fairer Preis für eine Menge mit der man sehr lange auskommt.



Wie sieht es bei euch aus? Gönnt ihr euren Nägeln auch mal so ein Treatment, oder nutzt ihr einfach nur Nagellacke? Nutzt ihr Unterlack oder verzichtet ihr einfach darauf?

Liebe Grüße,
Annika
Ab und an habe ich ja mal Glück :)
Heute durfte ich als eine der ersten beim Beef Club in Soest essen - ich war eingeladen und das sogar vor der Eröffnung.


Auf der Facebookseite gab es einen Aufruf, dass heute der Stresstest stattfinden soll. Man konnte sich bewerben, indem man geschrieben hat, warum man der optimale Gast für so einen Test ist... als Königin der Extrawünsche fühlte ich mich da angesprochen ^^

"Ich bin die Königin der Extrawünsche und ernte dabei immer schon Augenrollen von denen, die mit mir essen gehen. Manchmal esse ich auch nichts, weil es nicht das gibt, was ich will. Könnt ihr den Annika Burger zaubern? Der Burger ohne Zwiebel sollte dann hinterher auch keine Zwiebel haben (das schafft nicht jeder).
Auch als Bloggerin würde ich gerne Stress machen indem ich von meinem Besuch bei euch berichte. Das Essen sollte natürlich nicht zu lange auf sich warten lassen, wenn man noch weiter ziehen will hat man ja nicht ewig Zeit."
Ich konnte mich über eine Zusage freuen und mir lief schon den ganzen Tag lang das Wasser im Mund zusammen - ein guter Burger ist eben etwas besonderes.


Das Konzept
Im Beef Club dreht sich alles um leckere Burger mit frischen Zutaten. Möglichst aus der Region und nicht aus dem TK Bereich - das klingt schonmal gut.
Ein gut gemachter, frischer Burger unterscheidet sich so sehr von einem Fastfood-Ketten-Burger, eigentlich dürfte man gar nicht beides als Burger bezeichnen.

Das sagt Chefbrater Robin dazu:

"Hey Leute!
Ich heiße Robin und bin der Chefbrater im Beef Club!
Wir vom Beef Club bringen dir ein ganz besonderes Geschmackserlebnis!
Unser Burger wird aus frischem Hackfleisch, aus den besten Teilstücken des Rindes gewolft!
Das Fleisch wird frisch durch denn Wolf gedreht bei uns angeliefert!
Die Burger Buns (die Brötchen) werden täglich frisch nach unserem Rezept gebacken, von einem Bäcker aus der Region!
Der Salat kommt täglich frisch vom Großmarkt!
Die Fritten werden für uns frisch verpackt und niemals tiefgefroren!
Apropos tiefgefroren, bei uns wird nie und nichts eingefroren außer das Eis!
Eis brauchen wir für unsere aus Frischmilch und Qualitätseis gemixten Milkshakes!
Als Dessert könnt Ihr frische, im Haus gebackene Cookies genießen!
Für Getränke ist natürlich gesorgt. Als Highlight gibt es hausgemachte Zitronen Limonade!

Weitere Infos Folgen"

Die Auswahl
Milchshakes, Burger, Beilagen, Getränke und Desserts - es ist für jeden etwas dabei.
Prinzipiell kann man sich seinen Burger genau so zusammenstellen, wie man mag - man wählt einen Basisburger und kann Extrazutaten bestellen, oder auch Zutaten wegwünschen. Auch an Bacon der nicht vom Schwein kommt wurde gedacht.

Wir konnten uns ein Menü bestellen, welches aus einem Burger, einer Beilage, einem Dip und einem Getränk besteht. Ich selbst habe einen Cheeseburger +Bacon +Spiegelei gewählt mit Pommes, Majo und Bluna Orange.



Beim Essen konnte ich Lisa und Manuela kennen lernen - bei Lisa habe ich dann die Süßkartoffelpommes probieren können und für gut befunden: eine schöne Alternative zu dem, was man schon kennt. Nächstes Mal werde ich dann vermutlich selbst zu den Süßkartoffelpommes greifen, aber egal welche Variante: beide Pommesarten waren sehr lecker und die Portion war alle Male ausreichend.

Auf meinem Bon waren hinterher 12,70€ verbucht - sonst waren noch alle Preise abgehängt und ich kann euch nicht genau sagen, was welcher Burger kostet.
Für das Essen was man bekommt ist der Preis auf jeden Fall berechtigt und ich bin auch gerne bereit, ihn demnächst zu zahlen :)


Zum Nachtisch hatte ich noch einen Milchshake, die Cookies haben aber auch sehr gut ausgesehen und ich habe mir sagen lassen, dass sie gut geschmeckt haben.

Die Eröffnung
Ich habe es schon aus einigen Ecken in Soest gehört - es wird sehnsüchtig auf die Eröffnung des Beef Clubs gewartet. Sobald es soweit ist, wollen wir dort auch mit Freunden essen und ich kann mir vorstellen, dass die 12 Sitzplätze im Beef Club häufig völlig besetzt sein werden.

Ich habe mir sagen lassen: Freitag ist es endlich soweit und man kann in Soest köstlichste Burger essen. Vermutlich werde ich in der nächsten Woche dann auch nochmal nach dem rechten sehen ;)

Fazit
Der Beef Club hat mit einem gelungenen Testessen gestartet und ich freue mich, dass es endlich einen Burgerladen bei uns gibt, in dem ich auch gerne etwas esse. Viele werden sicherlich auch von der nah gelegenen FH kommen und lieber einen Burger als das Mensa Essen zu sich nehmen.
Viel Erfolg an das ganze Team, hoffentlich läuft alles so, wie ihr es euch vorgestellt habt.

Liebe Grüße,
Annika
Einer der Kooperationspartner für das Blog This Way Bloggertreffen war Nicka K. Wir haben verschiedene Produkte bekommen, die wir testen können und ich möchte euch heute zuerst den wundervollen, mauve farbenen, Nagellack vorstellen.


Nicka K
Produkte von Nicka K können wir in Deutschland leider noch nicht so lange kaufen. Momentan kann man beispielsweise bei Parfumdreams oder auch schon in einigen Geschäften zuschlagen und sich sein Lieblingsprodukt sichern.
Nicka K bietet hochwertige Kosmetik zu einem passenden Preis und man kann über Pflege bis zur dekorativen Kosmetik und Styling Tools alle Produkte bekommen - so wird uns die Chance geboten, alle Produkte, die wir benötigen, aus einer Hand zu bekommen.


Nagellack - Mauve
Die Lacke von Nicka K sehen einfach wundervoll aus - die Verpackung macht eben auch einiges aus, wenn man ein Produkt kaufen möchte. "Platzsparend" können sich die Lacke nicht auf die Fahne schreiben aber "elegant" trifft zu 100% zu.
Mit 15ml für um die 9€ liegt der Lack preislich etwas unter anderen hochwertigen Lacken, in meinen Augen kann er von der Qualität her sehr gut mithalten.


Der Auftrag gestaltet sich mit dem Pinsel einfach - genau so wie ich es gewohnt bin und mag. Beim Pinsel stehen keine Härchen ab und er ist gut gebunden.
Nach 2 Schichten deckt der Lack gut, mit Unterlack kann eventuell auch schon eine Schicht ausreichend sein. Das Trocknen des Lacks dauert auch bei einer etwas dickeren Schicht nicht zu lange und ich hatte keine Probleme damit, dass sich Muster abgezeichnet haben.
Auf dem Bild seht ihr den Lack übrigens nach schon 2 Tagen Tragzeit - normalerweise sehen Lacke bei mir dann schon nicht mehr so ordentlich aus, scheinbar setze ich meine Finger zu stark ein ^^ . Und genau diese Haltbarkeit gibt einen sehr großen Pluspunkt von mir, ich möchte einfach nicht alle zwei Tage gezwungen sein, meinen Lack zu erneuern (ich gebe es zu: dazu bin ich auch zu faul!).


Fazit
Das Design spricht mich sehr an, die Haltbarkeit stimmt. Der Auftrag ist einfach und auch der Preis ist für das Produkt angemessen. Die Lacke von Nicka K könnten, auch wegen der wundervollen Fläschchen, meine neuen Lieblingslacke werden und ich freue mich darauf, mir bald nochmal einen zuzulegen.

Liebe Grüße,
Annika
Ab und an sehne ich mich nach einem extra Energiekick für den Start in den Tag oder vor anstrengenden Aufgaben. Manchmal greife ich dann zu recht ungesunden Energydrinks - heute möchte ich euch eine etwas gesündere Variante vorstellen


Maya Mate
Warum nicht mal zu einem Mate Getränk greifen?
Maya Mate ist nur leicht süß und hat gekühlt einen leichten, etwas herben und erfrischenden Geschmack. Durch wenige Kalorien kann dem guten Geschmack kaum noch etwas im Weg stehen.

Maya Mate beschreibt es so:
Maya Mate vereint südamerikanische Lebensfreude mit dem Zauber der Mayas und lässt deine Synapsen Samba tanzen.

Sein herbfrischer Mate-Geschmack kitzelt lässig deine Geschmacksknospen, während sich das Koffein mit einem Hüftschwung den Weg in deine Blutbahn sucht. Mit jedem Schluck entfesselt Maya Mate eine magische Energie in dir, die genau so intensiv und mitreißend ist, wie das Leben selbst.

Die knallbunte Dose gibt dir immer dann den Extra-Kick, wenn du mal wieder auf der Suche nach etwas außergewöhnlichem bist. Erlebe das Temperament Südamerikas und genieß die verrückten Seiten des Lebens.

Die Dosen sind im verrückten Maya Stil gestaltet und haben eine Matte Oberfläche - das ist mal etwas anderes als bei herkömmlichen Drinks und macht Maya Mate zu etwas besonderem.
Das Getränk war mir übrigens nicht neu - mein Freund hat es sich schon oft bei uns im Supermarkt gekauft. Ihr müsst also nichtmal den Onlineshop nutzen und Maya Mate bestellen, sondern könnt mit etwas Glück einfach wenn ihr Durst habt zum nächsten Supermarkt gehen und euren Engergiekick aus dem Regal bekommen.


Wer sich näher informieren möchte, sollte unbedingt die verrückte Homepage von Maya Mate besuchen - dort könnt ihr mehr über die Herstellung und den Spirit des Getränks erfahren, witzige Bilder lockern das Erlebnis auf.


Fazit
Vielen Dank Maya Mate, dass ihr uns für das Treffen euer Getränk zur Verfügung gestellt habt.
Ich persönlich mag es gerne noch etwas süßer aber ich kann mir gut vorstellen, meinem Freund demnächst auch mal eine Dose Maya Mate zu klauen ;)

Liebe Grüße,
Annika
Einer der Kooperationspartner für das Blog This Way Bloggertreffen war Nicka K. Wir haben verschiedene Produkte bekommen, die wir testen können und ich möchte euch heute zuerst den wundervollen, mauve farbenen, Nagellack vorstellen.


Nicka K
Produkte von Nicka K können wir in Deutschland leider noch nicht so lange kaufen. Momentan kann man beispielsweise bei Parfumdreams zuschlagen und sich sein Lieblingsprodukt sichern.
Nicka K bietet hochwertige Kosmetik zu einem passenden Preis und man kann über Pflege bis zur dekorativen Kosmetik und Styling Tools alle Produkte bekommen - so wird uns die Chance geboten, alle Produkte, die wir benötigen, aus einer Hand zu bekommen.


Nagellack - Mauve
Die Lacke von Nicka K sehen einfach wundervoll aus - die Verpackung macht eben auch einiges aus, wenn man ein Produkt kaufen möchte. "Platzsparend" können sich die Lacke nicht auf die Fahne schreiben aber "elegant" trifft zu 100% zu.
Mit 15ml für um die 9€ liegt der Lack preislich etwas unter anderen hochwertigen Lacken, in meinen Augen kann er von der Qualität her sehr gut mithalten.


Nach 2 Schichten deckt der Lack gut, mit Unterlack kann eventuell auch schon eine Schicht ausreichend sein. Das Trocknen des Lacks dauert auch bei einer etwas dickeren Schicht nicht zu lange und ich hatte keine Probleme damit, dass sich Muster abgezeichnet haben.
Auf dem Bild seht ihr den Lack übrigens nach schon 2 Tagen Tragzeit - normalerweise sehen Lacke bei mir dann schon nicht mehr so ordentlich aus, scheinbar setze ich meine Finger zu stark ein ^^ . Und genau diese Haltbarkeit gibt einen sehr großen Pluspunkt von mir, ich möchte einfach nicht alle zwei Tage gezwungen sein, meinen Lack zu erneuern (ich gebe es zu: dazu bin ich auch zu faul!).


Fazit
Das Design spricht mich sehr an, die Haltbarkeit stimmt. Der Auftrag ist einfach und auch der Preis ist für das Produkt angemessen. Die Lacke von Nicka K könnten, auch wegen der wundervollen Fläschchen, meine neuen Lieblingslacke werden und ich freue mich darauf, mir bald nochmal einen zuzulegen.

Liebe Grüße,
Annika
Darf ich dich mal was fragen? Du hast abgenommen, oder?
Diese wundervolle Frage bekomme ich in den letzten Monaten öfter zu hören und ich freue mich sehr darüber. Ich fühle mich wohl dabei und habe keine Angst, wieder zuzunehmen, da ich nicht großartig auf etwas verzichtet habe. Eine wichtige Veränderung für mich: Trinken!
Ich habe damals einen Ernährungskurs mitgemacht und der erste und wichtigste Schritt der diskutiert wurde: ca. 2L am Tag trinken - am besten natürlich Wasser und Kalorienarme Getränke.
Warum? So wird der Stoffwechsel angekurbelt und man verbrennt mehr Kalorien.

Gar nicht mal so leicht.
Außer den zwei großen Tassen Kaffee kam bei mir nicht großartig etwas zusammen - ich habe das Trinken den Tag über einfach etwas vernachlässigt und kam nicht annähernd an die 2L heran.


Trinken einfacher machen
Unsere Ernährungsberaterin hat uns zwar darauf hingewiesen, dass es sinnvoller ist, kalorienfreie Getränke zu nehmen, ihr war aber die Menge des Getränks wichtiger als das Getränk an sich.
Säfte mit Wasser gestreckt sind als Erfrischung völlig in Ordnung und man darf sich nicht zu sehr zu etwas zwingen - das neu Erlernte soll schließlich ins Blut übergehen und man soll es automatisch beibehalten - mit ekeligen Kräutertees beispielsweise würde ich niemals auf 2L am Tag kommen.

So konnte jeder seinen eigenen Weg wählen und ich habe mir ein Paar Tricks zurecht gelegt.

Wie mag ich Wasser am liebsten?
Ich habe früher immer Wasser mit viel Kohlensäure bevorzugt. Je nach Marke kann es mal anders schmecken und ich würde behaupten, dass es einen großen Unterschied macht, ob es aus der Glasflasche kommt oder aus einer Plastikflasche - ich mochte dabei immer lieber die Glasflasche (vielleicht mag es auch meine Einbildung gewesen sein, dass das besser schmeckt ^^).
Für die Menge an Wasser und wegen des frischen Geschmacks der über den Tag nicht mit der Kohlensäure verloren gehen soll, habe ich dann stilles Wasser entdeckt. Das kann ich schneller trinken und es schmeckt nicht so schnell abgestanden.

Menge abmessen
Mir fiel es einfacher, wenn ich den Großteil des Wassers morgens abgefüllt habe. 1,5L konnte ich in einer PET Flasche unterbringen, den Rest an Flüssigkeit habe ich mit einer großen Tasse Kaffee und gemischtem Saft abgedeckt.
Während der Arbeit habe ich immer leicht im Blick, wie viel ich schon getrunken habe und was mein Ziel ist - bis Feierabend soll die Flasche leer sein!

Trinken toll machen
Ein schönes, Glas, eine hübsche Karaffe,... solche Dinge können das Trinken zu einem schönen Moment machen. Ich persönlich bin durch solche Einkäufe immer sehr motiviert und es erleichtert mir den Start in ein Vorhaben sehr, wenn ich mir dafür schönes "Equipment" geholt habe.

Der Wasserkasten ist leer, was nun?
Diese Frage lässt sich bei stillem Wasser und der allgemeinen deutschen Trinkwasserqualiät sehr gut beantworten. Man muss nicht in den Supermarkt rennen - Kraneberger tut es auch! Ich sehe nicht so richtig ein, viel Geld für Wasser auszugeben, wenn ich es auch direkt aus meinen Hahn zuhause trinken kann.



Schon vor einiger Zeit habe ich euch vom BWT Tischwasserfilter berichtet - bei kalkigem Wasser oder wenn ihr an Eisenmangel leidet kann er eine gute Alternative zum gewöhnlichen Kraneberger sein. Im Kühlschrank kann man sich sein Wasser sogar extra kalt stellen, auch wenn wenig Platz ist.
Zum Bericht von letztem Jahr und mehr Details gelangt ihr hier.

Da BWT auch für das #bb2g einen Tischwasserfilter zur Verfügung gestellt hat, möchte ich diesen an euch verlosen. Ihr könnt über Facebook teilnehmen, das Gewinnspiel findet ihr hier.
Vielleicht kann der Tischwasserfilter jemandem von euch beim Abnehmen helfen - oder er ist einfach nur eure stylische, neue Errungenschaft.

Jetzt seid ihr gefragt: Wie viel trinkt ihr durchschnittlich am Tag?
Natürlich habe ich nicht nur mehr Wasser getrunken, wenn euch interessiert, was ich sonst noch gemacht habe um ein Paar Kilos zu verlieren, schreibe ich dazu gerne nochmal etwas :)

Liebe Grüße,
Annika



Für weitere Infos zum 2. Bloggertreffen, den Sponsoren und zukünftigen Events, besucht doch einfach die Eventseite Blog Better 2Gether.
Next PostNeuere Posts Previous PostÄltere Posts Startseite